1. Was ist Redeangst?

Definition: Redeangst ist die wichtigste Sammelbezeichnung fĂŒr eine gravierende Angst und Stresssymptomatik beim oder vor dem Reden vor Publikum.
Redeangst-Definition © www.mto-consulting.de, Dipl.-Psych. JĂŒrgen Junker

  • Redeangst wirkt sich aus auf: Referaten, PrĂ€sentationen, VortrĂ€gen, Reden und Ansprachen
  • Redeangst beeintrĂ€chtigt bei: mĂŒndlichen PrĂŒfungen oder Bewertungssituationen + BewerbungsgesprĂ€chen
  • Redeangst kommt oft vor bei: Situationen mit "Frontalcharakter", "vorne stehen", "sich auf dem PrĂ€sentierteller stehen"
  • Redeangst erscheint schlimmer: im Umgang mit Hierarchie oder Vorgesetzten
  • Redeangst tritt auch beim Reden vor "bekannten Menschen", Kollegen/innen, als auch bei unbekannten anonymen Publikum. Redeangst hĂ€ngt sowohl mit Kontrollverlust, als auch mit der Wahrnehmung einer Bedrohung zusammen.
  • Redeangst eskaliert mit der Zahl der Zuhörer, der Abnahme von Interaktion, wenn es wirklich um etwas geht, bei neuen Situationen und Themen
  • Redeangst Ă€ußert sich bei vielen Betroffenen bereits beim Reden vor ganz kleinen Gruppen auf
  • Selbst einfachste BeitrĂ€ge oder ganz einfache Vorstellungsrunden können bereits Redeangst auslösen
Redeangst Verschlimmerer und Einflussfaktoren © www.mto-consulting.de, Dipl.-Psych. JĂŒrgen Junker

2. Was genau sind die Symptome von Redeangst?

Symptome von Redeangst:

  • Redeangst-Symptom: eine zu hohe nervliche Erregung (unser Nervensystem ist bei Redeangstzu hoch gefahren)
  • Redeangst-Symptom: eine hohe muskulĂ€re Anspannung (Bauch, Arme, Schultern, HĂ€nde sind bei Redeangstsehr angespannt)
  • Redeangst-Symptom:vegetative Symptome (Herzrasen, Herzklopfen, beklommene Atmung, hektische Atmung, Schwitzen, Hitze oder KĂ€lte, Röte unser Körper spielt bei RedeangstverrĂŒckt)
  • Redeangst-Symptom: Signale verbaler NervositĂ€t: Stimmzittern, beklommene Stimme, Frosch im Hals, bis hin zum Stimmversagen verschlimmern oft das Redeangst
  • Redeangst-Symptom: motorische Überaktivierung, Hektik oder Starre bis zur Verkrampfung
  • Redeangst-Symptom: extrem schnelles Fluchtreden, durchhetzen, verbal ĂŒberschlagen, Verhaspler, FĂŒllfloskeln oder Stammler sind verbale Redeangst-Signale
  • Redeangst-Symptom: Vermeidungstendenzen, Flucht vor VortrĂ€gen oder Vermeiden von Redesituationen und Publikum zur Folge
  • Redeangst-Symptom: Gedankenkreisel, nicht Abschalten können, Besorgnis- oder Katastrophengedanken
  • Redeangst-Symptom: GrĂŒbeln ist oft Ursache und Folge von Redeangst, Was ist wenn...?-Gedanken, nicht schlafen können...

3. Mit welchen genauen Redeangst-Symptomen muss ich rechnen?

mentale und kognitive Symptome der Redeangst

  • Besorgnis, BefĂŒrchtungen sind hĂ€ufige mentale Redeangst-Symptome
  • Redeangst Ă€ußert sich auch durch nicht abschalten können
  • Gedankenkreisel oder GrĂŒbeln tritt bei Redeangst sehr hĂ€ufig auf
  • enger Fokus, Tunnelblick, Brett vorm Kopf, mentale BeeintrĂ€chtigung beim oder vor dem Reden oder Wortbeitrag
  • im Extremfall Ă€ußert sich Redeangst in Form von Blackout und Fadenriss

verbale Komponenten und Symptome der Redeangst

  • RedeangstfĂŒhrt oft zu Stimmproblemen, die Stimme zittert, die Stimme wirkt unsicher
  • Im Extremfall fĂŒhrt Redeangstauch zuz Stimmversagen oder eine sehr dĂŒnne Stimme
  • Menschen mit Redeangstbekommen manchmal keinen Ton raus
  • Versprecher, ÀÀhm und Flut an FĂŒllfloskeln sind peinliche Begleiter des Redeangsts
  • Wortfindungsstörungen, Formulierungsfehler beeitrĂ€chtigen Menschen mit Redeangstnicht unerheblich
  • wahnsinnig schnell reden, Fluchtreden verschlimmern in der Regel das Redeangst

körperliche oder muskulÀre Symptome der Redeangst

  • Redeangst geht oft einher mit eienr extrem hohen muskulĂ€ren Anspannung
  • Redeangst kann im Extremfall zu sichtbaren Zittern und Zittrigkeit fĂŒhren
  • Museklverkrampfung oder deutlich sichtbare Zuckungen können ebenso wie
  • massive Verspannungen der Schultermuskulatur / Nackenmuskulatur Folgen und Symptome von Redeangst sein
  • zitternde Knie, zitternde Beine vermitteln von Redeangst Betroffenen ein weiteres GefĂŒhl von Unsicherheit

Redeangst körperliche Symptome und Außwirkungen auf die Atmung

  • Redeangst und eine enge Atmung sind oft bedingt durch
  • eine blockierte Brustkorbatmung
  • Redeangst-Kandidaten haben in vielen FĂ€llen hektische, kurze AtemzĂŒge
  • und RedeangstĂ€ußert sich auch im GefĂŒhl keine Luft zu bekommen
  • Enge, zuwenig Luft, Beklemmung sind weitere Redeangst-Symptome
  • Kurzatmigkeit bei VortrĂ€gen ist oft bedingt durch NervositĂ€t

Redeangst körperliche Symptome Herz-Kreislauf-System

  • Ein sehr unangenhemes Redeangst-Symptom ist Herzpochen oder ein massiver Herzschlag
  • Redeangst geht oft einher mit einem zu hektischen und unangenehm spĂŒrbaren Herzschlag
  • Redeangst und ein hoher Puls machen die NervositĂ€t vor dem Publikum sehr unangenehm
  • Pochen, Herzklopfen, Herzrasen sind dementsprechende Begleiter typischer Redeangst

Redeangst körperlich - vegetativ

  • Subjektiv Ă€ußert sich Redeangst manchmal durch heiß werden
  • Schwitzen oder der Angst der vom Redeangst Betroffenen das Publikum könnte die schwitzenden Finger merken
  • Auch kalte Finger, HĂ€nde, frieren sind oft Zeichen von Angst, NervositĂ€t und Redeangst
  • rot werden, Röte, rote Flecken sind in einigen FĂ€llen Ursache und zugleich Folge des Redeangsts. Viele davon Betroffene möchten nicht so vom Publikum erlebt werden
  • Reden mit einem flauen GefĂŒhl, ungutem GefĂŒhl in der Magengrube oder im Bauch verschlimmert oft die Redeangst
  • Menschen mit Redeangst haben oft das GefĂŒhl an Tagen vor WortbeitrĂ€gen oder Redesituationen nicht schlafen zu können

4. Was tun bei Redeangst?

Redeangst erfordert ein ganzheitliches Vorgehen!
Kopf und Körper, Herz, Bauch, Hand, Mund... Verhalten plus Skill
Was tun bei Redeangst? Ansatz © www.mto-consulting.de, Dipl.-Psych. JĂŒrgen Junker

  • Redeangst reduzieren durch aktives Verhaltenstraining und Aufbau der notwendigen Skills
  • Redeangst reduzieren durch körperliche Stress- und Angstreduktion, Lösung von Automatismen und Angstkonditionierungen
  • Redeangst reduzieren durch Sprechtraining, Betonungstraining, Atemtechniken, Training der richtigen Atmung
  • Redeangst reduzieren durch Progressive Muskelrelaxation, Autogenes Training, Rapid Relaxation
  • Redeangst reduzieren durch dirktes Training der stressfreien Körperhaltung, stressfreie Gestik, Techniken des Embodiment
  • Redeangst reduzieren durch mentale Werkzeuge um Redeangst gegenzusteuern (Aufbau von Kontrolle, Reduktion der Bedrohungswahrnehmung, Perspektivenwechsel, Selbstinstruktionen, GrĂŒbelstopp, Reframing, Reduktion negativer Bilder, Aufbau positiver Bilder)
  • Redeangst reduzieren durch evtl. ergĂ€nzenden Einsatz von Hypnose, EMDR und Ă€hnlichen Verfahren
  • Redeangst reduzieren durch 100% Aktives Training und Feedback (mit einer hohen TrainingsintensitĂ€t)
  • Redeangst reduzieren durch Training in einem geschĂŒtzten Rahmen in einer kleinen Gruppe
  • Redeangst reduzieren durch aktive Erfolgserlebnisse, AHA-Momente, direktes Positive-Erleben und Fortschritte unmittelbar im Training
Was tun bei Redeangst? konkrete Ansatzpunkte © www.durchsetzungskraft.de, Dipl.-Psych. JĂŒrgen Junker

5. Was wirklich gegen Redeangst hilft?

Was nicht hilft?


Bei Redeangst hilft nicht: Einfache Ratgebertipps, gute RatschlÀge, You-tube-Videos oder simple Webinare greifen bei Redeangstin vielen FÀllen zu kurz.
Lesen oder hören bedeutet noch nicht, zu können oder zu fĂŒhlen! Und Umsetzen braucht 100% Praxis!

Bei Redeangst hilft nicht: Simplifizierte Heilsversprechen durch singulĂ€re Einzelverfahren oder einseitiges, nicht ganzheitliches Arbeiten fĂŒhren bei Redeangstin aller Regel zu gravierenden Anwendungs- und Umsetzungsproblemen. Redeangst-Hypnose, EMDR oder Wingwave sind als Verfahren eher auf spezifische Teilaspekte und Dynamiken ausgerichtet und hier eventuell auch punktuell sinnvoll einsetzbar, allerdings immer in Kombination mit den anderen Werkzeugen.

Bei Redeangst hilft nicht: Reines mentales Arbeiten, Psychologisierung, Psychotipps und einseitige Psychotherapie. Mindsets und innere Denkmuster sind wichtig, allerdings sind Interventionen und AnsĂ€tze auf dieser Ebene nur dann wirklich wirksam, wenn die körperliche Grundlage dafĂŒr erarbeitet ist und parallel der Skill-Level 100% Praxis ermöglicht.
Was nicht gegen Redeangst hilft? © www.mto-consulting.de, Dipl.-Psych. JĂŒrgen Junker

Redeangst: Was wirklich hilft?


Bei Redeangst hilft: Der Körper zuerst!
Redeangstkörperlich gegensteuern: Das beste Verfahren, das fĂŒr Sie persönlich passt!

Entspannungsverfahren, die zu 100% fĂŒr jede Person passen gibt es nicht. Wir finden den Ansatz und die Techniken, die fĂŒr Sie als Person funktionieren. Egal, ob Sie eher der aktive Typ sind, der nicht still sitzen kann, ob Sie Meditation gut finden, oder bereits Yoga oder Tai Chi können. In vielen FĂ€llen ist es auch sinnvoll verschiedene Verfahren zu kombinieren, dann fĂ€llt es Ihnen persönlich leichter dem Redeangstkörperlich bei zu kommen.

Bei Redeangst auf der körperlichen Ebene, gilt es nicht nur Werkzeuge einzusetzen, die im Vorfeld die Erwartungsangst vor der PrÀsentation oder dem Vortrag herunterfahren, sondern es braucht auch wirksame körperliche Werkzeuge in der Wartesituation.

Redeangst steigt bei vielen Betroffenen im Warten darauf, dass es losgeht noch einmal an. Typische einfache Entspannungsverfahren, wie Progressive Muskelentspannung oder Yoga wÀren hier viel zu auffÀllig und zu peinlich. Wir zeigen in unseren Seminaren, wie Sie völlig unauffÀllig körperlich das Redeangst deutlich reduzieren können.

Auch der Ratschlag es mit Autogenem Training zu versuchen, hat seine TĂŒcken. Es ist zwar in der Anwendung extrem unauffĂ€llig, die meisten Kurse arbeiten aber im Liegen d.h. der Transfer in die Redesituation wird nicht trainiert und es dauert sehr lange, bis das Anwendungsniveau auf dem Level ist, es in einer akuten Stress- und Vortragssituation hinzubekommen. Wir vermitteln schnell wirksame, unaufĂ€llige Verfahren direkt fĂŒr die Anwendungssituation.

Und beim Reden selbst? Teilnehmer/innen fragen immer wieder, was Sie körperlich nutzen können, wenn es mit der PrĂ€sentation oder dem Vortrag wirklich los geht. Hier geben sich viele Trainings- oder Therapieanbieter sehr bedeckt, man hofft in vielen FĂ€llen darauf, das es die Übung schon richten wird oder gibt im schlimmsten Fall noch verschlimmernde RatschlĂ€ge, wie: dann nehmen Sie halt einen Stift um Halt zu bekommen. (Der Ratschlag verschlimmert die Anspannung durch das Festhalten, fĂŒr Stifte gilt: immer ablegen, wenn nicht gebraucht.)

Wir vermitteln direkt nutzbare körperliche Werkzeuge unmittelbar fĂŒr den Vortrag selbst! Wir zeigen Ihnen, wie Sie im Vortrag Ihre Körperhaltung, Ihre Gestik, Ihr Sprechen und Betonen so einsetzen können, dass Sie ruhig bleiben und mit Kraft und Energie ĂŒberzeugend sprechen.

Unser Ziel: Redeangst schnell, diskret und unauffÀllig reduzieren!
Was wirklich gegen Redeangst hilft? © www.mto-consulting.de, Dipl.-Psych. JĂŒrgen Junker

7. Welche PrÀsentationstrainings sind bei Redeangst empfehlenswert?

Spezielle PrÀsentationsseminare trainieren gezielt die bei Redeangst nötigen Kompetenzen und Skills: